Übersicht "Kündigung"

  • Die Kündigung und der Kündigungsschutz in Zeiten der Corona-Pandemie

    Die Corona-Krise hat keinen Einfluss auf vertragliche, wie aber auch gesetzliche Regelungen in Arbeitsverhältnissen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Insbesondere bleiben die Schutznormen aus dem BGB, dem Kündigungsschutzgesetz und allen weiteren Schutznormen aus dem Arbeitsrecht unangetastet.

  • Kündigung

    Richtig kündigen ist eine Kunst. Es gibt viele Fallstricke, für den Arbeitgeber ebenso wie für den Mitarbeiter. Stichworte wie E-Mail und Zustellung beherrschen die Frage nach der Wirksamkeit der Kündigung.

  • Kündigung in der Elternzeit

    Während der Elternzeit besteht grundsätzlich Kündigungsschutz, laut § 18 BEEG.

  • Richtig kündigen

    Richtig kündigen ist eine Kunst Immer wieder kommt es vor Gericht zu Streitigkeiten über die Wirksamkeit von Kündigungen und deren Zugang.

  • Abfindung bei Kündigung - Voraussetzungen und Höhe

    Steht einem Arbeitnehmer, dem das Arbeitsverhältnis gekündigt wird, ein Anspruch auf eine Abfindung zu? Die aus Arbeitnehmersicht ernüchternde Antwort hierauf lautet: Grundsätzlich nicht.

  • Freistellung

    Bei Aufhebungsvertrag oder Kündigung des Arbeitsverhältnisses wird der Arbeitnehmer oftmals freigestellt.

  • Internet am Arbeitsplatz

    Darf man während der Arbeitszeit das Internet privat nutzen?

  • Kündigung eines Auszubildenden

    Bei der Kündigung eines minderjährigen Auszubildenden müssen viele formelle Anforderungen erfüllt werden.

  • Kündigungsgründe

    Die allgemeingültige Kündigung eines Arbeitsverhältnisses gibt es nicht.

  • Ihr Arbeitgeber hat gekündigt – was können und sollten Sie jetzt tun?

    Kündigung und Kündigungsschutzklage - Wer eine Kündigung von seinem Arbeitgeber erhält, ist in den meisten Fällen erst einmal geschockt. In einigen Fällen hat man zwar damit gerechnet, aber wenn man die Kündigung dann tatsächlich in den Händen hält, ist man doch zumindest überrascht.

  • Personalrat

    Beteiligung vom Personalrat bei der Kündigung von Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

  • Verfall des Resturlaubs mit Ablauf des Kalenderjahres

    Mit Urteil vom 19.02.2019 hat das Bundesarbeitsgericht seine Rechtsprechung zum Verfall des Resturlaubs mit Ablauf des Kalenderjahres nach § 7 Abs. 3 BurlG geändert. Anlass hierzu gaben – wie so oft – die luxemburgischen Kollegen vom Europäischen Gerichtshof. Jetzt aber erst einmal der Reihe nach

  • Verdachtskündigung

    Außerordentliche Verdachtskündigung wegen des Vorwurfs außerdienstlichen Fehlverhaltens.

  • Zurückweisung einer Kündigung

    Die Zurückweisung einer Kündigung ist normalerweise nur innerhalb von einer Woche möglich.